Ich war am Samstag, 26.11.2016 in Keltern-Dietlingen bei der 30. Modellbahnaustellung der Modelleisenbahnfreunde Keltern. Der Termin ist bei mir immer Ende November fest gebucht. In diesem Jahr wurde mal wieder tolle Anlagen präsentiert.

Dominant die große Modulanlage der Werkstatt 87 aus Stutensee mit ca. 21 x 6 Meter Größe. Ich habe die Anlage schon auf vielen Ausstellungen in der Gegend bewundert und finde immer noch viele neue Details.

Toll auch die Winteranlage von Francisco Rodriguez aus Weinheim. Hier wurden die alten M-Gleise von Märklin in eine Winterlandschaft eingebettet. Fällt kaum auf. Die Dampflok hat vor dem Kessel einen beleuchteten Tannenbaum, toller Gag.

Peter Röpke baut als Unikate Kofferanlagen nicht nur in Spur Z. U.a. die kleinste Modelleisenbahn der Welt im Maßstab 1: 480 in Nenngröße T. T steht für three=3mm, tatsächlich aber 2,9mm ursprünglich 1:450. Der Maßstab kommt aus Japan, da hat man in den Wohnungen wenig Platz für eine Modelleisenbahn.

Ich war am 1. 10.2016 zusammen mit meiner Frau in Gütenbach im Schwarzwald zu 70 Jahre Faller. Über Freiburg-Nord ging es bei noch 20 Grad im Rheintal hoch nach Gütenbach im Schwarzwald. Oben waren es noch knapp 15 Grad und teilweise Regen. Die Gemeinde hat knapp 1100 Einwohner die sich an diesen beiden Tagen mindestens verdoppelt haben. Um das Verkehrschaos in Grenzen zu halten, hat Faller einen gut funktionierenden Shuttle-Service zu diversen Parkplätzen ausserhalb des Ortes eingerichtet, u.a. fuhren dort 2 historische Reisebusse.

Am Samstag, den 3.9.2016 ging es mit den UEF ab Karlsruhe HBF auf eine "Dampfbierfahrt" nach Donaueschingen mit Besichtigung der Fürstenberg Brauerei. Das Wetter war optimal, leicht bedeckt und nicht zu warm bei 27 Grad. Abfahrt war um 7:20 Uhr in Karlsruhe HBF. Zunächst elektrisch mit einer 139er um Zeit zu sparen über Rastatt, Baden-Baden, Offenburg auf die Schwarzwaldbahn bis Hausach. In Hausach erwartete uns die 58 311 um den Zug zu übernehmen. Anschließend ging es über Triberg, St. Georgen durch 37 Tunnel bergauf. Teilweise zogen wir eine kilometerlange Rauchschleppe hinter uns her. Unterwegs ging der 58 311 mal kurzzeitig der Dampf aus, da standen wir mal für eine Viertelstunde auf der Strecke. Gegen 11:30 Uhr kamen wir dann in Donaueschingen an.

Ende August waren meine Frau und mein jüngster Sohn für eine Woche auf der Insel Poel an der Ostsee. Ich habe in dieser Zeit das Haus gehütet damit unser Kater nicht verhungert und diverse anstehende Arbeiten im Garten und im Haus erledigt.

Das Wetter in Poel war top und auch die Temperaturen recht angenehm bis 28 Grad. In der Galerie ein paar Eindrücke von der Insel und von der Ferienwohnung.

Wer meine Privatanschrift kennt, kennt wohl auch meinen Internetauftritt.

Heute habe ich von einem armen Menschen einen anonymen Brief mit diversen Beleidigungen bekommen. Armer Mensch deshalb, weil er weder Verstand noch Hirn hat und einen maximalen IQ von 3, bei 4 grunzen die Schweine. Er stammt wohl aus dem Umfeld des KSC und hat von Groß- und Kleinschreibung keine Ahnung und auch mit der Rechtschreibung ist es nicht weit her.

Ich habe Strafanzeige wg, Beleidigung gestellt. Anhand der "abgeleckten" Briefmarke lässt sich einfach die DNA feststellen. Vielleicht ist die Person ja bereits Polizei bekannt.

Den Originalbrief könnt Ihr lesen, wenn Ihr auf <weiterlesen> klickt.