Hier gibt es Info´s zu meiner aktuell im Bau befindlichen Modelleisenbahnanlage in H0. Die Anlage besteht im Endzustand aus 4 demontierbaren Modulen in U-Form. Thema Mittelgebirgslandschaft mit 2-gleisiger Hauptstrecke und Nebenbahn. Gleise und Weichen Piko A-Gleis. Rollendes Material von Roco und Fleischmann. Digitalsteuerung DR-5000 von Digikeijs. Epoche III überwiegend Diesel und etwas Dampf. (Stand 13.11.2016)

Endlich ist sie da, meine Ludmilla BR 132 DR von ESU mit Sound und Rauchdecoder. Lange habe ich darauf warten müssen. Im April 2017 habe ich sie im Lokshop vorbestellt und als Liefertermin war lt. ESU Quartal 2/17 vorgesehen. Dann wurde der Liefertermin auf Quartal 3/2017 geändert. Ich habe gebibbert - hoffentlich kommt die Lok noch vor Weihnachten. Dann war es am 26.9.2017 endlich soweit. Die Mail mit der Reservierung war gekommen und ich habe mich am Abend gleich auf den Weg gemacht und die Lok abgeholt.

Zuhause dann gleich ausgepackt und begutachtet. Sofort positiv aufgefallen, das Gewicht der Lok. Aufbau, Rahmen und Getriebekästen sind aus Metall. Auch sonst ist die Ludmilla üppig ausgestattet, u.a. Fünfpoliger ESU-Motor mit zwei Schwungmassen, LokSound V4.0 M4 Decoder für DCC, Motorola®, M4 und Selectrix-Betrieb, PowerPack-Speicherkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung, Zwei hochwertige Lautsprecher mit großen Schallkapseln für höchsten Soundgenuss, Bremsfunken beim scharfen Bremsen und und und.

Damit besteht mein digitaler Fuhrpark derzeit aus 2x V200, VT 11.5, BR 57 mit Rauch, VT 98 mit Sound, V60, KÖF 2, V100 mit Sound und der BR 132 mit Sound und Rauch.

Die BR 132 werde ich leider erst im Winter auf der Anlage testen können, da noch diverse Umbauten erfolgen müssen und darauf freue ich mich. Erste Bilder gibt es in der Galerie.

In den letzten Wochen hat sich einiges getan. Aus China sind meine KFZ-Schalter mit LED eingetroffen und in das kleine Stück Fensterbank eingebaut, verlötet und an das 12V Gleichstromnetzteil angeschlossen. Mit Lüsterklemmen habe ich die Kabelbäume vorgefertigt. So hat sich die Verweildauer unter der Anlage in Grenzen gehalten. Mittlerweile sind folgende Teile beleuchtet: Bahnhof oben und unten, Bahnsteig unten, Stellwerk West und Ost, Güterschuppen, Tankstelle, Sägewerk oben, Güterschuppen alle mit SMD´s. Die Feldbeleuchtung im oberen Bahnhof sind mit LED bestückt und die Beleuchtung vor dem Lokschuppen mit Mini-Glühbirnen. Alle Bereiche sind einzel schaltbar.

Als nächstes will ich das Dorf am Nebenbahnhof mit SMD bestücken und zentral über einen Schalter einschalten, sonst reichen mir die Schalter nicht aus.

Ich habe von der Beleuchtung ein paar Bilder gefertigt. Einfach auf das Bild klicken.

Bevor nun jetzt wieder die Sommerzeit beginnt und der Garten wieder Vorrang hat schließe ich jetzt noch meine Beleuchtung an. Die Schalter mit den LED´s sind verkabelt und die Kabelbäume fertig. Bis auf die Bahnsteigbeleuchtung und die Beleuchtung des Bahnhofsbereichs ist soweit alles fertig. Die Beleuchtung im Bahnhofsbereich muss ich noch installieren und die Bahnsteigbeleuchtung muss ich nochmal testen, da nur eine Leuchte von 9 Stück funktioniert. Mögliche Ursache könnten die Dioden sein, die ich vermutlich falsch angelötet habe. Bilder werde ich danach auch noch fertigen.

Leider kann ich euch derzeit nichts neues zeigen. Ich habe die letzten 5 Wochen mit der Ansteuerung meiner Lichtsignale mit der DR4018 von Digikeijs gekämpft und den Kampf gewonnen. Das erste Modul der DR4018 zeigt nun die Signalbilder meiner 2 Einfahr- und der 2 Ausfahrsignale korrekt an. Bis es soweit war habe ich mit der Adressierung und den Einstellungen in Rocrail gehadert. Die 4 Signale sind auf der Anlage montiert und warten auf ihren Anschluss.

Die Bahnhofsleuchten im Nebenbahnhof ,die Bahnsteigleuchten an der Hauptstrecke und die Leuchten am Lokschuppen sind ebenfalls montiert und die Kabelbäume dafür auch schon konfektioniert. Letztere warten jetzt auf ihren Einbau.

In der Bucht habe ich noch eine V100 von Roco mit ESU-Loksound erstanden (Bilder demnächst) und auch schon auf der Anlage getestet-läuft einwandfrei. Auch die Schalter mit LED Beleuchtung sind mittlerweile eingetroffen und werden demnächst eingebaut und gegen die Microschalter ersetzt.

Derzeit bin ich gerade dabei die restlichen Gleisbesetztmelder elektrisch anzuschließen und im Gleisplan von Rocrail einzutragen. Durch die Umstellung der Zentrale auf die DR5000 von Digikeijs hat sich die Adressierung im Plan geändert. Das habe ich schon mal realisiert und im Betrieb getestet, funktioniert einwandfrei. Wenn ich die Lok runternehme ist das Gleis wieder frei und umgekehrt. Als nächstes mache ich mich dann an die Fahrstraßenprogrammierung.Die Lichtsignale für den Bahnhof habe ich auch schon bestellt und kann sie diese Woche noch abholen. Wenn die Signale eingebaut sind bestelle ich noch die Steuerung dazu und dann geht es an die Weichenantriebe, teilweise über bereits vorhandene Servos, teilweise über Conrad Antriebe. Bis die Sommerzeit wieder beginnt, will ich damit fertig sein.