Am 8. Oktober waren wir bei der großen Baden-Württemberg Rundfahrt anlässslich des 40 jährigen bestehens der Ulmer-Eisenbahnfreunde dabei. Abfahrt war um 6:37 Uhr ab Karlsruhe HBF, d.h. wir mußten schon um kurz nach 4 Uhr morgens aufstehen. Kurz nach 6:30 Uhr fuhr die 01-1066 der UEF mit Pfeifen, dass einem durch Mark und Bein fuhr, in den Karlsruhe Hauptbahnhof ein. Die Wettervorhersage für diesen Tag war nicht berauschend, aber bis auf ein paar kleinere Regenschauer in Amstetten blieb es trocken und teilweise auch sonnig.

Die Fahrt führte uns entgegen der ursprünglichen Planung nicht über Pforzheim sondern über Bruchsal nach Mühlacker. In Bruchsal wurde die 01-1066 umgesetzt, so dass wir nicht wieder Tender voraus gefahren sind. Weiter ging es über Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg, Stuttgart-Untertürkheim, Esslingen, Plochingen und Göppingen mit Volldampf nach Geislingen. Um die berühmte Geisliinger-Steige zu überwinden, erhielten wir Unterstützung durch die 75-1118, die uns von hinten bis nach Amstetten zusätzlichen Schub gegeben hat.

 

In Amstetten war Aufenthalt und es bot sich Gelegenheit mit der UEF Lokalbahn nach Gussenstadt oder mit dem Albbähnle nach Oppingen zu fahren. Wir entschieden uns mit der 99-7203 auf der Schmalspurbahn hoch auf die Alb nach Oppingen zu fahren. Dazwischen gab es Fotohalte. Anschlißend fuhren wir im Sonderzug von Amstetten mit der 75-1118 zum Geburtsort des Vereins nach Ulm. Im Hauptbahnhof von Ulm fand anlässlich des Jubiläums "40 Jahre UEF" ein Sektempfang mit Brezeln und ein Fototermin mit den beiden Loks 01-1066 und 75-1118 statt.

Von Ulm ging es mit der 01-1066 zurück nach Karlsruhe über das Donautal nach Sigmaringen.Zwischenzeitlich hatten wir uns in den Speisewagen verzogen.Logisch-Weizenbier war Plicht und es gab auch mein Lieblingsgericht - Linsen, Spätzle, Saitenwürste - lecker. In Sigmaringen gab es Aufenthalt.Die dortige Feuerwehr hat uns mit Wasser versorgt. Weiter dann über die Zollernbahn via Tübingen nach Plochingen und diesmal über Pforzheim nach Karlsruhe. Pünktlich kurz vor 21:30 Uhr und etwas erschöpft nach fast 15 Stunden Fahrt waren wir wieder in Karlsruhe. Es war ein toller Tag und er wird uns lange in Erinnerung bleiben. Vielen Dank an die Ulmer Eisenbahnfreunde!

Einige Bilder von diesem tollen Tag gibt es natürlich in der nachfolgenden Galerie.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://rainermaier.de/images/2011DampfzugUlm