Trotz Corona fand am 7. März 2020 in Ispringen bei den Eisenbahnfreunde Ispringen e.V. in der Schulsporthalle auf über 1000m² eine große Modelleisenbahnausstellung statt. Anlass war das 40jährige Bestehen des Vereins. Die große Vereinsanlage ruhte zu diesem Zeitpunkt, aber trotzdem konnte man etwas neues sehen. Das Gleisbildstellwerk wurde neu erstellt.

In der Sporthalle darüber fand das große Geschehen statt. Eine große Modulanlage in Spur 1 war zu sehen. Schienenbus, Krokodil und diverse Dampfloks huschten über die Anlage. Auch Peter Röpke war wieder mit seinen wunderbaren und einzigartigen Kofferanlagen vor Ort. Der Modelleisenbahnverein war auch mit einer schönen und detailierten Modulanlage vertreten. Ebenso die Modelleisenbahnfreunde Kinzigtal auch mit einer schönen Modulanlage. Auch wieder dabei wie bei fast allen Ausstellungen in der Region die Modellbahn AG des Thomas-Mann-Gymnasium in Stutensee. Ic hbeobachte die Entwicklung schon seit Jahren und immer wieder interessant wie der Stand der Entwicklung ist. Die MAK-Kaarst war mit der N-Anlage "Wolfsschlucht" vertreten. Die Brücke ist dem Langwieser Viadukt der Rhätischen Bahn nachempfunden. Bei der Anlage konnte man auch hinter die Kulissen schauen -sehr interressant.

Es war ein schöner Nachmittag und viele Besucher da - trotz Corona.

Die Bilder gibt es in der Galerie